Radreise 2016 (Tag 05)

Nach einer überaus ruhigen Nacht im Holzhaus des Glockenhofs freuen wir uns auf unser Frühstück.
Gegen 09:30 machen wir uns auf den Weg. Ab hier fahren wir fast ausnahmslos auf gut ausgebauten Radwegen durch sehr schöne Gebiete an Neiße und später der Oder. Für Lukas ist es ein wenig zu viel an Natur. So viel Ruhe ist nichts für ihn. Zugegeben, spannend ist die Strecke nicht, aber traumhaft schön.
Nur in Eisenhüttenstadt kommen wir mit der Zivilisation in Kontakt und nutzden diesen für eine kurze Pause in einem Imbiss. Das passt, weil es genau hier ein wenig zu regnen beginnt. Nach der Stärkung ist der Regen Geschichte und wir fahren weiter. Über lange Strecken bekämpft unser vorankommen heute ein heftiger Gegenwind. Nach insgesamt 111km sind wir froh, unser Quartier in einer, einer Eisdiele angeschlossenen Pension zu finden.
Zum Essen gehen wir in eine nahegelegene, rustikale Kneipe, wo wir günstig, aber gut verpflegt werden.
Nein ein wenig Fernsehen geht’s ins Bett …

 

Zusammenfassung

Tages-km: 111,5km
Fahrzeit: 05h 07min
VØ: 21,8km/h
Tages-Aufstieg: 105Hm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Kommentare
Archiv