Radreise 2016 /Tag 09)

Greifswalder Bodden
Heute Morgen ist es ein wenig Turbulent. Wir waren schon unterwegs und mussten nochmal zurück, weil wir ein schloss vergessen hatten. Als wir zurück kamen, war es auch nicht da – toll.
Wir machen uns also abermals auf den Weg und haben so knapp 8km unnötig auf der Uhr. Auf Usedom fahren wir dann in einem Waldgebiet zu weit und müssen wider zurück, um von der Insel zu kommen.
Dann folgt ein Stück der viel befahrenen B110. Ein unangenehmes fahren. Wir freuen uns, dass wir von dieser Strecke herunter kommen. Allerdings nur kurz, denn es folgen etwa 5km übelstes Kopfsteinpflaster.
Dann geht bis Greifwald alles gut. Hier lösen wir uns Zugfahrkarten und fahren mit der Bahn knapp 30km bis nach Stralsund. Grund ist auch hier die sehr schlechte Strecke, die uns ansonsten erwartet hätte.
Von Stralsund nach Barth folgt dann ein wirklich schönert Radweg, der uns aber heute seine Zähne in Form von heftigem Westwind zeigt. In Barth beginnen wir dann die Suche nach einer Unterkunft, finden aber nichts und fahren weiter bis zum Ostseebad Zingst. Hier kommen wir bei der Cousine meiner Oma unter.
Ein leckeres Essen beim Wikinger, einer Gaststätte bim örtlichem Bootsverleih, beschliesst diesen durchwachsenen Tag.

 

Zusammenfassung

Tages-km: 117km
Gesamt km: 1009km
Fahrzeit: 06h 29min
VØ: 18km/h
Gesamt-Fahrzeit: 50h 56min
Tages-Aufstieg: 318Hm
Gesamt-Aufstieg: 3368Hm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neue Kommentare
Archiv